Ein „B“ für starke Nerven

„Jetzt bloß die Nerven bewahren!“ – Es gibt wohl so einige Situationen, in denen man sich das schon gewünscht hat! Wusstest du, dass du die Nervenleistung mit der richtigen Ernährung unterstützen und stärken kannst? Für ein reibungsloses Funktionieren des Gehirns und der Nerven spielen, vor allem die B-Vitamine, eine wichtige Rolle.

Du findest B1 (wichtig bei z.B. Depressionen, Reizbarkeit, Nervenschäden wie Kribbeln oder Taubheitsgefühlen in Händen und Füßen) besonders in:

  • Magerem Fleisch
  • Kartoffeln
  • Milch
  • Nüssen
  • Bohnen
  • Vollkornprodukten

Du findest B12 (wichtig bei z.B. Müdigkeit, Gedächtnisproblemen, Depressionen) besonders in:

  • Fisch
  • Milch
  • Eier
  • Käse
  • Fleisch (z.B. Leber)
Zoe M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.