Deautomatisierung – Wie du mit kleinen Tricks wieder Schwung in deinen Alltag bringst!

Das alte Leben mit neuen Augen wahrnehmen

Wer kennst das nicht, der immer gleiche Ablauf Tag für Tag. Das muss nicht sein. Denn was wir sehen hängt davon ab, worauf wir zu achten gelernt haben. Bring frischen Wind in deinen Alltag und lerne die schönen Dinge darin kennen, die du bis jetzt vielleicht noch übersehen hast. Das Schlagwort hierfür heißt „Deautomatisierung“. Das bedeutet, dass du deine Gewohnheiten/Automatismen durch kleine Übungen durchbrichst. Zum einen bringst du dein Gehirn wieder in Schwung und zum anderen kommt man auf neue Gedanken und Ideen, wenn man die alltäglichen Dinge mal von einem anderen Blickwinkel aus betrachtet.

Und so einfach geht’s: Die Grundidee ist hierbei, Dinge in deinem Alltag einfach mal anders zu machen, als du es gewöhnt bist. Dabei sind schon ganz kleine und kurze Veränderungen hilfreich. Hier ein paar Beispiele!

  • Erledige Dinge mit der linken Hand, die du sonst mit der rechten machst (Zähneputzen, Essen usw…)
  • Zieh dich morgens in umgekehrter Reihenfolge an. Steige, statt zuerst ins rechte, doch mal zuerst ins linke Hosenbein.
  • Trage deine Tasche auf der anderen Seite

Baut ein paar dieser Übungen immer mal wieder in euren Alltag ein und ihr werdet eine positive Veränderung merken.

Zoe M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.